Haemorrhoiden-Hausmittel

HÄMORRHOIDEN HAUSMITTEL

Im Grunde genommen sind Hämorrhoiden nichts anderes als Gewebepolster, die sich zwischen Enddarm und Schließmuskel befinden. Diese Gewebepolster sind von etlichen Blutgefäßen durchzogen, wobei ihre Aufgabe darin besteht, den After abzudichten. Hämorrhoiden können mit unangenehmen Begleiterscheinungen wie Brennen, Jucken, ja sogar Blutungen einhergehen. Da aber gerade dieser Körperbereich bei vielen Menschen regelrechte Schamgefühle hervorruft, wird der Arztbesuch oft lange vor sich hergeschoben. Viele Betroffene greifen dann zu Hämorrhoiden Hausmittel.

Kurzer Überblick über Ursachen und Risiken bei Hämorrhoiden

Das Krankheitsbild von Hämorrhoiden

Viele Hämorrhoiden-Betroffene leiden an einer chronischen Verstopfung mit zu hartem Stuhl. Durch das starke Pressen beim Stuhlgang, werden die Adern gedehnt und können allmählich ausleiern.
Dadurch kann es zu knotenförmigen Aussackungen kommen, wobei das Blut schlechter abfließen kann.
Allerdings kann nicht nur ein harter Stuhlgang für Hämorrhoiden verantwortlich sein. Ein langanhaltender Durchfall oder das unkontrollierte Einnehmen von Abführmitteln, begünstigen ebenfalls die Bildung von Hämorrhoiden.

Wie Experten festgestellt haben kann auch eine angeborene Veranlagung die Ursache für die Analbeschwerden sein. Mit fortschreitendem Alter können ebenfalls Hämorrhoiden-Probleme auftreten, da das Bindegewebe an Festigkeit verliert. Auch diese Ursache könnten Betroffene mit Hämorrhoiden Hausmittel behandeln.

die häufigsten Ursachen einer Hämorrhoiden-Erkrankung

Darüber hinaus kann es zu vergrößerten Hämorrhoiden kommen, wenn ein andauernder Husten besteht.
Aber auch Krafttraining zählt zu den Verursachern von Hämorrhoiden. Dadurch entsteht eine sogenannte Druckerhöhung auf den Bauchraum und fördert die Entstehung von dem knotenförmigen Gefäßpolster. Meist seltener bei der Bildung von Hämorrhoiden sind da eine Herzschwäche oder gar eine Leberzirrhose. Das kann ein Auslöser sein, wenn sich das Blut, in den Bauchraum und in den Darm staut.

Kurzfassung über eventuelle Risikofaktoren bei Hämorrhoiden

  • Starker Druck und Pressen beim Stuhlgang
  • eine chronische Verstopfung
  • häufig Durchfälle und/oder flüssiger Stuhl
  • hohes Lebensalter
  • chronischer Husten
  • lange "Sitzung" auf der Toilette

Hausmittel bei Hämorrhoiden - Symptome

Bevor man zur chemischen Keule greift probieren viele Betroffene Hämorrhoiden Hausmittel. Man geht davon aus, dass Menschen die jünger als 35 Jahren sind, von diesen Analbeschwerden kaum betroffen sind. Außerdem treten sie bei Frauen häufiger auf als beim Mann. Bedingt ist das oft bei einer Schwangerschaft. Grundsätzlich ist für das Auftreten von Hämorrhoiden keineswegs das Alter schuld.

Hämorrhoiden können in unterschiedliche Stadien und Schweregrade aufgeteilt werden:

  • Schmerzen beim Stuhlgang
  • Brennen
  • Nässen
  • Juckreiz

Die einzelnen Stadien bei einem Hämorrhoidalleiden:

  1. Im Stadium 1 sind Hämorrhoiden von außen nicht zu sehen, wobei es sich hier um innerliche Hämorrhoiden handeln kann. Das sogenannte Hämorrhoidalpolster ist dabei angeschwollen.
  2. Im Stadium 2 können Hämorrhoiden beim Stuhlgang aus dem Darm herausgepresst werden. Danach bilden sie sich aber sofort wieder zurück.
  3. Im Stadium 3 bleiben die Hämorrhoiden nach dem Stuhlgang sichtbar, können aber mit dem Finger (bitte einmal-Fingerlinge benutzen" selbst wieder hereingedrückt werden.
  4. Im Stadium 4 lassen sich die Hämorrhoiden von selbst nicht wieder zurückschieben und liegen dauernd im Analbereich.

Weiterhin kann es sein, dass nach erfolgtem Stuhlgang, das Gefühl einer nicht vollständigen Darmentleerung eintritt.
Hellrote Blutspuren, die auf dem Stuhl sozusagen liegen, oder Blutspuren auf dem Toilettenpapier, können auf Hämorrhoiden deuten.

Hämorrhoiden Hausmittel - was man tun kann

Beim Umgang mit Hämorrhoiden gibt es ein paar einfache Grundregeln zu beachten:

  • Die Toilette nur dann aufsuchen, wenn ein Drang besteht.
  • Starkes Pressen vermeiden.
  • Ausgewogene, balloststoffreiche Ernährung für einen geregelten Stuhlgang
  • Für ausreichend Bewegung sorgen

Das sind im Grunde genommen die wichtigsten Fakten, um so einem Analleiden vorzubeugen.

Bevor man aber mit Hämorrhoiden Hausmittel vorbeugen möchte, sollten die Beschwerden genau analysiert werden. So können Blutungen und Juckreiz auf Hämorrhoiden hindeuten, dennoch sollte bei anhaltender Blutung und wenn die Farbe des Blutes sich verändert, ein Arzt aufsucht werden.
Hinter diesen Symptomen könnte eine schwerere Erkrankung stecken.

Bei Bedarf kannst du weitere Details im Artikel „Hämorrhoiden Ursachen“ nachlesen.

Hämorrhoiden Hausmittel

Mit Hämorrhoiden Hausmittel, haben Betroffene, gerade im Einklang mit dem Arzt, die Möglichkeit eine Therapie selbst vorzunehmen.

Hämorrhoiden Hausmittel

Die wichtigsten Hämorrhoiden Hausmittel:

Sitzbad: Das kann man in einer großen Wanne vornehmen aber auch in einer kleineren Sitzwanne. Es gibt aber auch sogenannte Toilettenaufsätze, der ganz einfach auf die Toilette aufgesetzt wird. Das Sitzbad sollte etwa 10-15 Minuten andauern. Als Zusätze könnten Arnika, Teebaumöl, Kamille oder Hamamelis zugefügt werden. Eine leicht gekühlte Quarkkompresse, die nach dem Sitzbad aufgelegt wird, kann für zusätzliche Linderung sorgen. Dafür den gekühltem Quark  auf ein Küchentuch streichen und für etwa 20 Minuten auf die betroffenen Stellen legen. Anschließend lauwarm abspülen.

Eichenrinde:
Bei entzündeten Hämorrhoiden helfen Eichenrinder-Sitzbäder sehr gut. Die Gerbstoffe der Eichenrinde wirken entzündungshemmend und antibakteriell.
Für das Sitzbad 2 TL Eichenrinde mit 1 Liter kaltem Wasser übergießen und 1 Stunde ziehen lassen. Danach den Sud etwa 15 Minuten aufkochen und danach filtern, auf Köpertemperatur abkühlen lassen und dann in ein Sitzbad einfüllen. Das Sitzbad kann täglich 2-mal wiederholt werden, bis die Beschwerden abgeklungen sind.

Zaubernuss (Hamamelis):
Damit können leichte Entzündungen und Juckreiz verschwinden.
Für ein Sitzbad 25 Gramm Hamamelis-Rinde in 1 Liter Wasser geben und anschließend 15-20 Minuten köcheln lassen. Den Sud filtern und abkühlen lassen. Den Aufguss in ein Toilettenaufsätze oder eine kleine Sitzwanne füllen. Sitzbad täglich wiederholen bis die Beschwerden abklingen.

Alternativ kann ein fertiges Kräutersitzbad verwendet werden: Kräutermischung bei Hämorrhoiden, schlechtheilenden, eitrigen Wunden, Ekzem, Hautentzündung, Hautreizungen, Juckreiz

Kamille:
trägt zur Wundheilung bei und wirkt entzündungshemmend
Kamille Präparate gibt es für verschiedene Anwendungen:
Sitzbad: Kamilosan Badezusatz oder getrocknete Kamillenblüten
Salben: Kamilosan-Salbe, Kamillensalbe von Kräuterpfarrer Künzle

Weitere Alternativen

Stechender Mäusedorn:
Hat eine Schutzfunktion und sorgt für elastische Venen. Mäusedorn ist in verschiedenen Darreichungsformen erhältlich (Pulver, Tinkturen, Kapseln, Cremes/Salben). Bewährt hat sich die Einnahme von Kapseln, da dadurch noch weitere ergänzende Heilpflanzen zugesetzt werden können.

Flohsamenschalen:
Flohsamenschalen sorgen für einen weichen oder zumindest halbfesten Stuhlgang, ohne abführend zu wirken. Zusätzlich können noch Leinsamen zugefügt werden. Anwendung: morgens auf nüchternen Magen 1-2 Teelöffel Flohsamenschalen mit reichlich Flüssigkeit einnehmen. Flohsamenschalen nicht mit Milch einnehmen, da dadurch die Quellung verhindert wird.

Bananen:
Beruhigt, bekämpft den Juckreiz und wirkt entzündungshemmend. Dafür eine zerdrückte Banane auf ein Tuch streichen und 20 Minuten auf die betroffenen Stellen auflegen. Alternativ kann eine Bananenschale mit der Innenseite für 20 Minuten auf den Po gelegt werden.

Apfelessig:
Lindert den Juckreiz und wirkt antibakteriell. Den 1:2 verdünnten Apfelessig mit einem Wattebusch vorsichtig auf den After tupfen. Der After brennt am Anfang etwas, das Brenne und der Juckreiz lassen aber schnell nach. Anschließend kann noch eine entzündungshemmende und schmerzlindernde Ringelblumensalbe oder eine Salbe mit Hamamelisrindenextrakt aufgetragen werden.

Magnesium:
Magnesium kann als natürliches Abführmittel zur Beseitigung von Verstopfungen eingesetzt werden. Verschiedenen Studien empfehlen Magnesiumoxid bei Hämorrhoiden.
Dosierung: einmalig bis zu 1.200 Milligramm Magnesium am Tag, danach 300 – 600 Milligramm

VERHALTEN BEIM TOILETTENBESUCH

Durch harten Stuhl, kommt es oft zu hartem Pressen, was die Beschwerden empfindlich verstärkt und auch schon Schmerzen verursachen kann. Starkes Pressen kann aber vermieden werden, wenn Betroffene einem harten Stuhlgang vorbeugen.

Eine andere Möglichkeit, die Entleerung zu erleichtern, ist, auf deinen modernen “Thron” zu verzichten und stattdessen in die Hocke zu gehen. Wenn wir in die Hocke gehen, werden sowohl die Bauchwände als auch der Dickdarm gestützt, was die Ausscheidung erleichtert. Ein niedriger Fußschemel, mit dem du deine Füße vor der Toilette hochlegst, bringt deinen Körper in diese natürliche hockende Position, die es dir erleichtert, vollständig auszuscheiden.

Eine andere Möglichkeit, die Entleerung zu erleichtern, ist, auf deinen modernen “Thron” zu verzichten und stattdessen in die Hocke zu gehen.

Hämorrhoiden Sitzposition Farbe

Wenn wir in die Hocke gehen, werden sowohl die Bauchwände als auch der Dickdarm gestützt, was die Ausscheidung erleichtert. Ein niedriger Fußschemel, mit dem du deine Füße vor der Toilette hochlegst, bringt deinen Körper in diese natürliche hockende Position, die es dir erleichtert, vollständig auszuscheiden.

Hygiene ist mehr als wichtig

Analhygiene Hämorrhoiden

Auch der Analbereich sollte stets gepflegt werden. Das hilft Beschwerden vorzubeugen und eventuell schon zu lindern. Empfohlen wird mit klarem und warmem Wasser diesen Bereich gründlich zu reinigen.
Da gerade Menschen mit Allergien auf parfümhaltige Feuchttücher oder Seifen allergisch reagieren, sollte man diese vermeiden. Die Reibung mit trockenem Toilettenpapier reizt die Haut noch weiter und verschlimmert den Zustand oftmals.

Da ein Sitzbad zur Reinigung im Alltag meist zu umständlich ist, bieten sich Anal-Duschen oder Po-Duschen an. Diese reinigen sanft und ohne Reibung und können je nach Ausführung auch auf Reisen mitgenommen werden.

Zwei beliebte Produkte findest du bei Amazon:
Happy Po Dusche
Tragbares Bidet

Mehr Komfort bietet ein Toilettenaufsatz mit Wasseranschluss, der auch für den weiblichen Intim-Bereich geeignet ist.
SAMODRA Bidet Aufsatz

Wer sein Analleiden mit Hämorrhoiden Hausmittel bekämpfen möchte, der kann dies ausprobieren, sollte aber bei ernsteren Beschwerden auf jeden Fall den Arzt aufsuchen.

Bereit, mehr herauszufinden?

Dann schau dir weitere Hausmittel in meinem Buch an!

BRANDNEU!
Nur für kurze Zeit zum Sonderpreis.

  • Was hilft bei Brennen, Jucken, Schmerzen
  • Symptome, Ursachen, Behandlung
  • Schritt für Schritt Anleitungen

*Rabatt-Aktion: Nur für kurze Zeit 80% sparen und e-book für 0,99€ sichern!

Scroll to Top